Sehenswürdigkeiten online   Berlin   Dublin Paris London

Hackesche Höfe in Berlin Mitte

Kunst, Kultur, Shopping, Essen und Trinken und Wohnen: Zahlreiche verwinkelte Durchgänge und Höfe reihen sich aneinander.

Hackesche Höfe Berlin

Mitten in der Spandauer Vorstadt befinden sich kleine Geschäfte, Ateliers von Künstlern, ein Kino und ein Theater für Neuen Zirkus, Restaurants und Nachtclubs, Wohnungen und Büros, ausgefallene Galerien und Boutiquen in den Hackeschen Höfen. Gerade an einem lauen Sommer-Abend in Berlin, wenn die Fassaden beleuchtet sind ist ein Besuch besonders schön.

Hackesche Höfe, das ist ein Komplex mit acht Hinterhöfen, der größte in Europa übrigens. Für das Areal wurde schon beim Bau 1906 / 1907 eine Nutzung wie heute vorgesehen. Schon vor 100 Jahren wurden hier auf so engem Raum so viele Funktionen eng verzahnt: Wohnen, arbeiten, Kultur.

Hackesche Höfe Berlin

Jahrzehntelang wurden die Höfe vernachlässigt. Erst Anfang der 90er Jahre, nachdem das Areal den Besitzer gewechselt hatte, wurde das ursprüngliche und einmalige Konzept wiederbelebt. Mit großem Erfolg: heute zählen die Hackeschen Höfe zu den beliebtesten Orten zum Ausgehen in Berlin.

Hackesche Höfe Berlin


Machen

Durch die Höfe flanieren und stöbern. Und danach noch durch die Sophienstraße spazieren.

Hinkommen

S-Bahn Hackescher Markt
 

Rosenthaler Straße 40-41, 10178 Berlin
 



diese Artikel könnten auch interessant für Sie sein: