Sehenswürdigkeiten online   Berlin   Dublin Paris London

Die Britzer Mühle

Die Britzer Mühle ist eine Windmühle in Berlin, die noch heute voll funktioniert und in der nach wie vor Mehl mit Windkraft gemahlen wird. Im Sommer kann man am Wochenende die Holländerwindmühle besuchen und an Führungen teilnehmen.

Britzer Mühle

Die Mühle grenzt an den Britzer Garten und gehörte auch schon zur ehemaligen Bundesgartenschau, die hier im Ortsteil Britz 1985 stattfand. Sie steht wunderschön mitten in einem Obstgarten. Nebenan liegt das Restaurant Britzer Mühle, das im Sommer seinen lauschigen Biergarten direkt neben der Windmühle öffnet.

ritzer MühleDie zwölfeckige Windmühle ist 20 Meter hoch, hat fünf Etagen und ihre Flügel sind jeweils 12 Meter lang. Gebaut wurde sie 1865. Bis 1936 wurde sie mit Wind betrieben, dann wurde ein Dieselmotor installiert. Im Krieg wurde sie teilweise zerstört und wurde danach wiederaufgebaut und 1955 unter Denkmalschutz gestellt. 1983 wurde sie renoviert und 1985 Teil der Bundesgartenschau.

Heute wird sie durch den Verein Britzer Müller Verein betrieben, es wird wieder Mehl aus Weizen oder Roggen gemahlen, das dann anschließend zu Brot verarbeitet und in einem Steinbackofen gebacken wird. Der Verein bildet hier übrigens Müller aus.

Zwischen April und Oktober findet an Sonn- und Feiertagen Führungen durch die Britzer Mühle statt, in denen über die Geschichte und Architektur der Mühle erzählt und die Funktionsweise gezeigt wird.


Hinkommen

Bus: M44 Dachdeckerweg
 

Buckower Damm 130, 12349 Berlin
 



 
diese Artikel könnten auch interessant für Sie sein: