Sehenswürdigkeiten online   Berlin   Dublin Paris London  

Der Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz

Fernsehturm in Berlin

Am Alexanderplatz steht der Berliner Fernsehturm. Die höchste Aussichtsplattform in Berlin: Von hier sieht man bis ins Umland vor den Toren der Stadt. Mit seinen 368 Metern ist er weithin sichtbar – auch von außerhalb Berlins soll man ihn sehen können. Und Besucher, die mit dem Flugzeug anreisen, sehen beim Landeanflug auf die Berliner Flughäfen ganz sicher den „Telespargel“ wie der Fernsehturm in Berlin am Alex genannt wird.

Fernsehturm in Berlin Eine besondere Attraktion ist neben der Besucherterrasse das Restaurant "Telecafé." Es dreht sich in einer Stunde um 360 Grad. Die Aussicht vom Fernsehturm aus ist grandios, ganz Mitte liegt direkt unter dem Turm und ist in seinen Details zu erkennen. Bei gutem Wetter reicht die Sicht sogar bis an den Stadtrand und darüber hinaus.

Der Fernsehturm am Alexanderplatz wurde 1969 fertig gestellt und in Betrieb genommen. Seitdem ist er ein Wahrzeichen von Berlin. Heute ist er im Besitz der Deutschen Telekom AG. Übrigens, zur Fußball-WM wird der die Kugel des Turms zu einem Silber-Magentafarbenen Fußball beklebt.

Fernsehturm in Berlin gesehen vom Bahnof Friedrichstr

Der Berliner Fernsehturm als Fußball

Die silberfarbene Kugel des Turms am Alex wurde zur WM 2006 beklebt und schwebte als Fußball hoch über der Stadt. Gerade nachts wurde er zum Spektakel: Die Kugel wurde angeleuchtet und die Beleuchtung des Turms gelöscht. Nacht wirkte es so, als ob ein überdiemensionaler Fussball über Berlin schwebte.

Machen

Von der Aussichtsplattform die Sicht über Berlin genießen.
 

Ohne Anstehen:   Tickets im Voraus sichern
 

Hinkommen

U-und S-Bahn Alexanderplatz: Der Fernsehturm am Alex in Berlin ist zu erreichen mit der Straßenbahn, den Regionalbahnen, den U-Bahnlinien 5, 8 und 2 und den S-Bahnen auf dem inneren Ring.

Panoramastraße 1A, 10178 Berlin
 



 
diese Artikel könnten auch interessant für Sie sein: